Grundlagen des Lernens

Basiskenntnisse, wie man richtig lernt.

Gedichte zeitgesteuert auswendig lernen

Ein Tipp, um längere Gedichte wie Balladen auswendig zu lernen, wobei man dabei die natürlichen Gedächtnisfunktionen berücksichtigtet und Gefühl für die Zeiten der Gedächtnisstufen (Ultrakurzzeitgedächtnis, Kurzzeitgedächtnis, Langzeitgedächtnis) entwickelt und mit voller Konzentration zu Werke geht. Diese Methode kann man vor allem im einer Schulklasse mit Sprechen im Chor versuchen: Zuerst sollte man zwei Zeilen laut sprechen und direkt auswendig wiederholen, wobei man nach oben schauen sollte. Sie sind dann sicher im Ultrakurzzeitgedächtnis, also für ungefähr 20 Sekunden.… Weiterlesen »Gedichte zeitgesteuert auswendig lernen

Bewegung ins Lernen bringen

Diese Methode ist vor allem für jene Lernenden angebracht, die an dem Lernstoff nicht allzu viel Interesse haben bzw. denen generell die Motivation zum Lernen fehlt. Die Übung eignet sich besonders für Lernstoffe wie Geografie oder Geschichte, aber auch bei Sprachen kann man diese Methode einsetzen. Dazu braucht man einen Tisch und genügend Raum, d.h., man sollte alle Türen in der Wohnung offensten lassen, wenn man einen Garten hat, dann kann man auch den einbeziehen. Auf dem… Weiterlesen »Bewegung ins Lernen bringen

Die Vertiefungspause nach dem Lernen

Wichtig ist auch die Zeit nach dem täglichen Lernen, dann dann sollte jede Schülerin und jeder Schüler das Gelernte sacken lassen und mindestens zwanzig Minuten eine Vertiefungspause ohne jegliche Aktivität einlegen, um das Gelernte innerlich verarbeiten zu können. Heute weiß man, dass die Phase, die auf einen Lernprozess folgt, für den dauerhaften Lernerfolg mindestens genauso wichtig ist, wie das Lernen selbst. Moderne bildgebende Verfahren zeigen, dass nach dem Lernen noch einmal genau dieselben Hirnareale aktiviert werden, die… Weiterlesen »Die Vertiefungspause nach dem Lernen

Lernen im Flow

Albert Einstein versuchte seinen Sohn in einem Brief zum Lernen zu motivieren und gab ihm dazu einen Lerntipp, der auch von der wissenschaftlichen Psychologie bestätigt wird: Am meisten und wohl am einfachsten lernt man etwas, das einem Freude macht. Einsteins Sohn war gerade am Erlernen des Klavierspiels und dürfte an den trockenen Stücken, die ihm sein Klavierlehrer zum Üben vorschrieb, nicht gerade viel Gefallen gefunden haben. Er empfahl ihm daher in einem Brief: “Spiele hauptsächlich die Stücke… Weiterlesen »Lernen im Flow

SMART – Vorsätze und Ziele für das neue Schuljahr

Viele Schüler starten in ein neues Schuljahr mit vielen guten Vorsätzen, um dann nach ein paar Tagen oder Wochen festzustellen, dass die Vorsätze doch nicht umgesetzt wurden oder einfach nicht erreichbar sind. Das liegt daran, dass die Ziele nicht wirklich SMART waren, d.h., dass sie die im Folgenden beschriebenen Bedingungen nicht erfüllt haben. Um sich diese fünf Bedingungen leichter merken zu können, gibt es dafür das Akronym SMART, was nichts anderes bedeutet, als dass die Anfangsbuchstaben der… Weiterlesen »SMART – Vorsätze und Ziele für das neue Schuljahr