‘Texte verfassen’

Eine wesentliche Arbeitsform des Lernens und Studierens ist das Verfassen von Texten.



Eine wesentliche Arbeitsform des Lernens und Studierens ist das Verfassen von Texten.

Ein Tipp zum Fremdsprachenlernen: in der Lernsprache schreiben.

Donnerstag, Januar 28th, 2016



Manche Menschen haben Probleme, in der Lernsprache zu schreiben, sei es nur ein kurzer Brief oder einen Aufsatz für die Schule. Sprechen und Schreiben in einer Fremdsprache ist ein großer Unterschied, denn das Sprechen zu üben ist dagegen manchmal eher einfach. Wichtig ist zunächst, viele Zeitungen und Zeitschriften in der Fremdsprache zu lesen, denn nur so bekommt man ein richtiges Gefühl für das Schreiben in dieser Sprache. Dabei lernt man indirekt die Satzzeichen, die Groß- und Kleinschreibung und auch den Fluss eines geschriebenen Textes, denn nicht immer kann man einen Text genauso schreiben, wie man sie einem anderen Menschen erzählen würde. Häufig muss man andere Wörter benutzen, damit der Text in sich stimmig ist. Von den neuen Medien auch Hörbücher und Podcasts geeignet, den Fluss einer fremden Sprache zu vermitteln. da man diese Texte nebenbei etwa beim Autofahren hören kann.
Eine Möglichkeit seinen schriftliche Stil in eine Fremdsprache zu verbessern sind nach wie vor Brieffreunde als Lernpartner, denn man schreibt in seiner Fremdsprache und erzählt trotzdem Dinge, die man auch einem Freund erzählen würde. Bei einem Brieffreund ist es in der Regel nicht schlimm, wenn man einen Fehler macht.
Eine interessante Möglichkeit ist auch, jeden Abend kurz bevor man zu Bett geht, einige Sätze in der zu lernenden Sprache zu formulieren, was man an diesem Tag gemacht oder erlebt hat. Im Grunde geht es darum, eine Art Tagebuch zu führen. Dabei sollte man nach Möglichkeit kein Wörterbuch zu Hilfe nehmen, sondern zu versuchen, Wörter die man nicht kennt, zu umschreiben.
Man kann auch versuchen, sein Notizbuch oder den Einkaufszettel in der zu lernenden Fremdsprache zu führen.



Wenn Sie nur den kompletten Text eines Artikels lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

Wissenschaftliches Schreiben

Samstag, Dezember 28th, 2013



Diplomarbeiten, Referate, Thesenpapiere etc. sind wissenschaftliche Texte und müssen entsprechenden Anforderungen an Aufbau, Umfang und Gestaltung genügen.

Die Besonderheiten wissenschaftlichen Schreibens lassen sich natürlich nicht am Beginn eines Studiums und auch nicht bei der ersten Fassung eines Textes ausreichend berücksichtigen. Sie sind aber wichtige Kriterien bei der Überarbeitung von Endfassungen und gehören in einen notwendigen zweiten Durchgang.

Siehe dazu den neuen Lerntipp für Studenten und StudentInnen: Wissenschaftliches Schreiben.

Bei diesem Lerntipp findet sich auch empfehlenswert Literatur zum wissenschaftlichen Schreiben. Besonders praktisch ist der Tipp, alle Texte mindestens einmal gegenlesen zu lassen, denn vier Augen sehen mehr als zwei!



Wenn Sie nur den kompletten Text eines Artikels lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

Vor jedem Korrekturlesen zeitlichen Abstand halten


Donnerstag, November 17th, 2011



Es ist sinnvoll, wenn man nach einer schriftlichen Aufgabe, etwa einer Schularbeit oder einem Aufsatz, das Papier erst einmal umdreht oder das Heft schließt. Wenn möglich sollte man aufstehen, vielleicht etwas trinken oder einfach nur ein paar Minuten zum Fenster hinausschauen, um den Kopf wieder frei zu bekommen. Erst im Anschluss an diese Pause sollte man seine Arbeitsaufgabe genau kontrollieren.



Wenn Sie nur den kompletten Text eines Artikels lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

free counters

© Werner Stangl Linz 2018