Lernen an der Universität

Diese Form des Lernens bezieht sich auf alle Einrichtungen des tertiären Bildungssystems.

Was man VOR der Planung der Lernzeit machen sollte

In einem Lerntipp einer Universität fand sich ein Lerntipp zur Planung der Lernzeit bzw. einer Wochenroutine, wobei man einen Wochenplan in mehreren Schritten entwerfen soll. Hier zunächst der Originalton: Tragen Sie alle vorgegebenen Termine wie Lehrveranstaltungen und regelmäßigen Sprechstunden ein, ebenso private fixe Termine (z.B. Nebenjob, Online- Sport). Wenn eine Veranstaltung aufgezeichnet wird, dann entscheiden Sie sich trotzdem für einen festen Termin. Überlegen Sie, welche regelmäßigen Aufgaben Sie jede Woche machen müssen (z.B. Übungsblätter bearbeiten, Seminartexte lesen),… Weiterlesen »Was man VOR der Planung der Lernzeit machen sollte

Wie soll ich einen solchen Stoff lernen?

>Vor einiger Zeit erhielten wir folgende Mail: Sehr geehrter Herr Stangl, wir sind eine Studentengruppe, die sich mit Verfassungsfragen herumschlägt. Wir haben mit großem Interesse Ihre Lerntechniken studiert, aber bisher sind wir an allen Lerntechniken gescheitert bzw. können sie nicht umsetzen. Als Anlage habe ich mir erlaubt, eine Datei mitzusenden, die ein Beispiel geben soll. Es wäre äußerst nett von Ihnen, wenn Sie uns einige Tipps geben könnten, wie man so etwas mittels einer geeigneten Technik lernen… Weiterlesen »Wie soll ich einen solchen Stoff lernen?

Lernen, Motivation und Emotion für Studierende

Das Lehrbuch “Lernen, Motivation und Emotion” enthält die wichtigsten psychologischen Theorien und Konzepte aus den Bereichen Lernen, Motivation und Emotion, und ist speziell für Studierende konzipiert, die sich einen starken Praxisbezug wünschen. Denn es ist schon erstaunlich, was Menschen so alles im Laufe der Zeit lernen wie etwa Fahrradfahren. Was manchen vielleicht heute ganz selbstverständlich erscheint, war irgendwann einmal eine kaum lösbare Aufgabe, denn man musste Schritt für Schritt lernen, das Gleichgewicht zu halten, gleichzeitig in die… Weiterlesen »Lernen, Motivation und Emotion für Studierende

Was man an der Universität meist nicht lernt

Anabel Walia, Studentin an der Universität Regensburg, hat in einem Artikel fünf Kompetenzen bzw. Soft Skills beschrieben, die man im Studium nicht oder nur sehr selten erwirbt, denen aber später beim Einstieg in den Beruf eine besondere Bedeutung zukommt: Analytische Fähigkeiten bzw. Problemlösungskompetenz, also die Fähigkeit, Probleme zu erkennen, in ihre Einzelteile zu zerlegen und dafür eigenständig Lösungen entwickeln, wobei es vor allem um Logik und Kreativität geht. Zwar kann man analytisches Denken bis zu einem gewissen… Weiterlesen »Was man an der Universität meist nicht lernt