Zum Thema ‘Unterrichtsmaterial’

Was man so alles im Unterricht benötigen kann.



Was man so alles im Unterricht benötigen kann.

Tipps für Unterrichtsmitschriften



Für Schülerinnen und Schüler ist eine gute Organisation von Unterrichtsmitschriften eine wesentliche Grundlage für erfolgreiches Lernen. Bewährt haben sich folgende Methoden, die Mitschriften aus dem Unterricht zu organisieren:

  • Jedes Unterrichtsfach bekommt seinen eigenen Schnellhefter oder Ordner in einer bestimmten Farbe.
  • Ein kleiner Locher sollte immer dabei sein, um damit die ausgeteilten Arbeitsblätter sofort abzuheften.
  • Zwei gelochte Collegeblöcke – einer liniert und einer kariert – für das Mitschreiben im Unterricht.
  • Auf jedem Blatt einen breiten Rand lassen, um nachträglich Informationen hinzufügen zu können – siehe die Wunderseite.
  • Auf jedes Blatt gehört Datum und Thema der Unterrichtsstunde.
  • Mit dem Platz großzügig umgehen, damit man immer wieder nachträglich Informationen oder Bilder einfügen kann.
  • Für die spätere Wiederholung des Lernstoffes ist es hilfreich, nach jeder Unterrichtsstunde ein oder zwei Kernaussagen oder auch mögliche Prüfungsfragen als Zusammenfassung zu notieren.
  • Eine Mitschrift sollte durch Unterstreichen, Einkreisen, Farben oder unterschiedliche Schreibweisen strukturiert werden,
  • Jede Mitschrift möglichst noch am selben Tag – am besten abends! – einmal durchlesen und Unklarheiten korrigieren.


Wenn Sie nur den kompletten Text eines Artikels lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

Nachhaltigkeits-Check für Geldanlagen



Nach dem erfolgreichen Projekt “Geldanlagen verständlich erklärt” wurde im Schuljahr 2012/13 unter der Leitung von Peter Kührt in der Bankfachklasse BK12F der Berufsschule 4 Nürnberg das neue “Projekt Nachhaltige Geldanlagen” durchgeführt. Auch wenn es so nicht geplant war, hat sich im Zuge des Projekts “Nachhaltige Geldanlagen” immer stärker gezeigt, dass der Kriterienkatalog, der Nachhaltigkeitswürfel und der Nachhaltigkeitscheck ein hervorragender und höchst praktikabler Ansatz für die Beurteilung der Nachhaltigkeit von Geldanlagen ist, der für jeden potentiellen Anleger eine Hilfe und Handreichung darstellt, wenn er überlegt, ob eine Geldanlage nachhaltig ist oder nicht.

Auf dieser Webseite finden sich auch Arbeitsmaterialien zum Download, die Peter Kührt schon in mehren Klassen und in einer Veranstaltung mit Senioren eingesetzt hat, wobei auch die Azubi-Senioren-Gruppen binnen 60 Minuten ihre Nachhaltigkeits-Steckbriefe erstellt haben.

Link: http://projekt-nachhaltige-geldanlagen.jimdo.com/



Wenn Sie nur den kompletten Text eines Artikels lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

Buddy Book



Ein Buddy Book ist ein kleines, aus einem Din A4-Blatt gefaltetes Büchlein mit acht bzw. 16 Seiten, das ohne großen Aufwand selbst hergestellt werden kann. Vor allem in der Grundschule ist es auch für Lehrerinnen eine gute Möglichkeit, ihren Unterricht damit aufzulockern. In der Regel sind Schülerinnen und Schüler mit Begeisterung dabei, ein Buddy Book zu falten.
Ursprünglich ist das Buddy Book ein handlicher Schummel- bzw. Schwindelzettel – oder Spicker, wie man in Deutschland sagt. Ein Buddy Book kann aber auch in anderer Weise beim Lernen eingesetzt werden, etwa als Vokabelheft, als Notizbuch, als Adressbuch oder als Stichwort-Heft für eine Präsentation. Als Lehrer oder Lehrerin kann man auch den Schülerinnen und Schülern überlassen, Vorschläge dafür zu machen, was sie mit einem Buddy Book alles anfangen könnten. Damit wird auch die Kreativität gefördert.

Auf http://www.goodschool.de/cms/upload/methoden/vorlagen/pdf/buddybook_anleitung.pdf findet sich eine illustrierte Anleitung zum Fallen eines Buddy Books.

Ein Video zum Falten eines Buddy Book


[Quelle: http://www.youtube.com/embed/DqLRhnOA_z0]


Begriffe: buddy book, buddy book methode, buddybook, buddy book anleitung, buddy book mathe, was ist ein Buddy Book, bddy book gestalten

Wenn Sie nur den kompletten Text eines Artikels lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!


© Werner Stangl Linz 2020