Zum Inhalt springen

Elterntrick: Wie man seine Kinder dazu bringt, heute die Hausaufgaben zu machen

    Man kann zum Beispiel seinen Sohn oder seine Tochter fragen: „Machst du heute deine Hausaufgaben?“ Damit hat man aber automatisch eine mögliche Nein-Antwort vorgegeben, denn auf die Frage kann er oder sie ja oder nein sagen. Viel klüger ist es, vorauszusehen, dass er oder sie die Hausaufgaben auf jeden Fall machen wird, ihm oder ihr aber die Illusion einer Wahl zu geben, indem man zum Beispiel sagt: „Willst du die Hausaufgaben vor oder nach der Jause machen?“ In diesem Fall hat er oder sie die Illusion, eine Wahl zu haben, aber in Wirklichkeit ist bereits völlig klar, dass die Hausaufgaben heute gemacht werden.

    Diese Methode funktioniert übrigens in vielen Zusammenhängen, z.B. wird sie von Verkäufern und Verkäuferinnen eingesetzt, um dem Kunden oder der Kundin keine Wahl zu lassen und am Ende nichts zu kaufen.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert