Lernposter

Anton-App – ein Bildungsprojekt in Zeiten der Corona-Krise

Das von der EU geförderte Bildungsprojekt Anton, das auf In-App-Käufe verzichtet, kann kostenfrei genutzt werden. Im Mittelpunkt der App Anton stehen die Fächer Mathematik, Deutsch, Sachunterricht und Musik mit Lerneinheiten, die auf die erste bis achte Klasse abgestimmt sind. Nach Entwickler-Angaben bietet Anton über 50.000 Aufgaben und 200 verschiedene interaktive Übungstypen, Erklärungen und Lernspiele, wobei auch ein Belohnungssystem vor allem bei jüngeren Kinder sehr gut ankommt. Die für iPhone und iPad erhältliche Anwendung dürfte vor allem für Eltern mit Grundschülern eine echte Hilfe sein, um passende Lerninhalte zu finden und die Kinder damit arbeiten zu lassen.

Anton ist die vermutlich meistgenutzte Lernapp, wobei dieses Projekt der Berliner Firma Solocode für SchülerInnen deshalb kostenfrei ist, da es mit Mitteln der Europäischen Union finanziert wird. Anton bietet Lerninhalte sortiert nach Schulfächern der Klassen eins bis zehn, und zwar von einfachen Videos zum Lernen der Uhr bis hin zu relativ komplexen Mathematik-Lektionen. Verfügbar sind die Fächer Deutsch, Mathematik, Sachkunde, Musik und Biologie, teils als Text, teils in Grafiken und mit interaktiven Inhalten, immer gut strukturiert. Über 100.000 Übungen sollen das Gelernte vertiefen und auch LehrerInnen können gemeinsam mit den SchülerInnen virtuelle Klassen anlegen und Aufgaben verteilen.

Schreibe einen Kommentar