Zwiebel oder Sumpf



Das menschliche Gehirn hat ein Problem damit, Daten komplett über einen längeren Zeitraum zu speichern, da das Gehirn nicht nur den Dateninhalt speichert, sondern immer einen ganzen Gedankengang, der  a u c h  die Daten enthält. Dabei werden etwa die Rahmenbedingungen, die Emotionen, das soziale Umfeld usw. mit im Gedächtnis abgelagert, so dass der eigentliche Inhalt in einer Zwiebelform mit zahlreichen Schichten eingehüllt wird. Wenn also mit der Zeit der Zugang zu diesem gesamten Gedankengang gestört wird, ist de facto der Zugang zu den gesamten Daten verloren, bis zufällig eine ähnliche neuronale Verbindung wieder auf diesen Gedankengang stößt und ermöglicht, den konkreten Inhalt abermals aufzustöbern. Das führt etwa dazu, dass das Lernen von Inhalten an immer dem selben Lernort und unter den selben Lernbedingungen zur Folge hat, dass alle Inhalte mit den selben Zwiebelschichten umgeben wird, die kein Alleinstellungsmerkmal für den Inhalt mehr darstellen, sondern eher einem Sumpf gleichen, in dem alle Inhalte versenkt werden.

Siehe dazu den Lerntipp Wie heißt die Hauptstadt von …




You must be logged in to post a comment.

You must be logged in to post a comment.

free counters

© Werner Stangl Linz 2018