Wieviel sportliche Aktivität unterstützt das Lernen?

Sportliche Aktivität hat auch positiven Auswirkungen auf die geistige Fitness und führt etwa zu einer Steigerung der Konzentrationsfähigkeit sowie einer Verbesserung der Gedächtnisleistung und der allgemeinen Stimmungslage. Gerade beim Lernen für die Schule oder während eines Studiums können sinnvoll geplante Bewegungseinheiten helfen, sich besser auf neue Inhalte zu konzentrieren. Wenn man die geistige Fitness im Blick hat, sollte man einen wöchentlichen Trainingsumfang von etwa zwei bis drei Stunden anpeilen, wobei man dieses Mehr an Bewegung sinnvoll in den Alltag integrieren kann, wenn man etwa die beim Lernen notwendigen Pausen dafür einsetzt.

Anfänger in diesem Bereich sollten dabei nach Möglichkeit täglich etwa eine halbe Stunde trainieren, wobei für langfristige Erfolge für die geistige aber auch die körperliche Fitness vor allem das regelmäßige Training notwendig ist. Deshalb empfehlen sich gerade für Einsteiger Sportarten, die leicht zu erlernen sind und für die es fachliche Unterstützung vor Ort gibt, etwa in einer betreuten Laufgruppe oder auch das angeleitete Training in einem Fitness- oder Gesundheitsstudio, wobei die soziale Komponente das Durchhalten unterstützen kann. Für Fortgeschrittene sind vielleicht neue und herausfordernde Bewegungsabläufe geistig besonders stimulierend, etwa einen Kampfsport zu erlernen oder auch Tanzen, wobei dabei die Betreuung durch einen Experten notwendig ist. Selbstverständlich sollte man bei Erkrankungen wie etwa im Herzkreislaufbereich, bei Diabetes oder bei anderen körperlichen Problemen wie Übergewicht oder Kurzatmigkeit Rücksprache mit seinem Arzt halten.

Quelle

http://www.lessentiel.lu/de/tools/suchen/story/10795959 (16-11-05)





You must be logged in to post a comment.

You must be logged in to post a comment.

free counters

© Werner Stangl Linz 2017