Vokabellernen ist zuwenig



Experten sind im übrigen der Meinung, dass Kinder sich nicht zu sehr auf das Vokabellernen konzentrieren sollten, sondern vor allem lernen sollten, ganze Sätze zu bilden. Zwar ist Vokabellernen wichtig und unerlässlich, aber viele SchülerInnen glauben, sie würden eine Sprache lernen, indem sie jeden Tag zehn Minuten nur Vokabeln pauken. Die Folge ist, dass Kinder dann später im Unterricht zwar ein paar Vokabeln beherrschen, aber nicht in der Lage sind, vollständige und grammatikalisch richtige  Sätze zu bilden, zu sprechen, geschweige denn zu verstehen. Es ist ganz wesentlich, vor allem die Grammatik zu lernen, die mit den Vokabeln verbunden ist, also mit den Zusammenhängen und Beziehungen zwischen den einzelnen Wörtern. Sind nämlich erst einmal in Grammatik, Satzbildung und Aussprache gravierende Wissenslücken entstanden, wird Ihr Kind es kaum noch schaffen, diese zu schließen, auch wenn es noch so viele Vokabeln beherrscht.
Im Übrigen wird das Vokabeln-Lernen von Beginn an von den LehrerInnen als sehr wichtig dargestellt und auch im Unterricht mit Tests oder mündlichen Lernzielkontrollen abgefragt, was auch teilweise daran liegt, dass das Abfragen von Vokabeln im Vergleich zu anderen Testformen relativ leicht zu prüfen und zu bewerten ist. Die meisten Kinder büffeln deshalb anfangs eifrig Vokabeln, erledigen ihre Hausaufgaben und viele Eltern fragen ihre Kinder zusätzlich noch regelmäßig ab. So haben Kinder und Eltern das Gefühl, optimal eine Sprache zu lernen, doch auf diese Art und Weise wird die Priorität zu sehr auf das Vokabellernen gelegt, und die Kinder vernachlässigen auf Dauer Satzbildung und Grammatik.
Schon bald tauchen Lücken in der Grammatik auf, und das Schließen dieser Lücken wird durch das Lerntempo immer schwieriger, da in der Folge ein gefestigtes Grammatikwissen und eine automatisierte Satzbildung immer wichtiger werden, wenn es darum geht, eine Sprache zu sprechen und zu verstehen.

Siehe dazu Eine Fremsprache erlernen ist mehr als Vokabeln lernen.





You must be logged in to post a comment.

You must be logged in to post a comment.

free counters

© Werner Stangl Linz 2017