Soziales Gedächtnistraining für Senioren

Für ältere Menschen, die ihr Gedächtnis trainieren wollen und gleichzeitig ihre sozialen Kontakte pflegen möchten, ist es eine gute Möglichkeit, innerhalb einer Woche drei Telefonate mit Freunden und Bekannten, die man schon länger sprechen wollte, zu führen, denn solche Telefonate erfordern komplexe Kognitionsleistungen. Dafür macht man sich am besten eine Liste mit fünf Namen und suchen drei dann spontan aus, auf welches Gespräch man Lust hat. , Dabei sollte man beachten, dass der erste Anruf manchmal schwer ist, besonders dann, wenn man sich schon sehr lange nicht gesehen oder miteinander gesprochen hat. Man sollte sich also kurz melden, fünf bis zehn Minuten darüber plaudern, was es Neues gibt, oder man verabredet sich per Telefon, wieder einmal zu treffen. Natürlich sind SMS und andere Arten der virtuellen Kommunikation bei solchen drei Kontaktaufnahmen streng verboten, denn diese haben keinen Trainingseffekt für das Gedächtnis. Am Ende der Woche oder nach den drei Telefonaten sollten man kurz reflektieren, wie die Aufgaben gelaufen sind und sich ein paar Minuten Zeit nehmen, darüber nachzudenken. Und die nächsten drei Anrufe für die kommende Woche planen!

Quelle: http://www.spiegel.de/karriere/gedaechtnistraining-aufgaben-fuer-bessere-merkfaehigkeit-a-1139973.html (17-03-25)



You must be logged in to post a comment.

You must be logged in to post a comment.

free counters

© Werner Stangl Linz 2017