Auf eine Nachprüfung bzw. Wiederholungsprüfung vorbereiten

Ein Nachhilfedienst hat die wichtigsten Punkte zusammengestellt, die Schülerinnen und Schüler berücksichtigen sollten, um sich optimal auf eine Nachprüfung bzw. Wiederholungsprüfung vorzubereiten. Vorweg: Angst ist ein schlechter Lernbegleiter und hemmt die Leistungen.

Am Beginn alle Unterlagen vom Prüfungsgegenstand sammeln, Fehlendes nachkopieren, am besten von einem guten Klassenkameraden die Sachen ausborgen und nachschreiben.

Beim Zusammentragen der Unterlagen sollte man sich auch gleich einen Überblick über den gesamten Stoff verschaffen.

Man macht sich danach einen Zeitplan und teilt den gesamten Stoff in Untergebiete ein und überlegt, wie viele Themen man in welcher Zeit lernen kann. Ein Zeitplan für eine Lerneinheit sollte immer aus mehreren Lerneinheiten bestehen, wobei man immer wieder Pausen einplanen muss. Maximal sollte man 90 Minuten an einem Tag durchlernen, wenn möglich über den Tag verteilt und dabei nicht auf die Abendwiederholung vergessen. Vor dem Schlafengehen sollte man also noch einmal die wichtigsten Stoffgebiete wiederholen, wobei dafür höchstens zehn Minuten reichen sollten. In Pausen sollte man ganz abschalten, an die frische Luft gehen und sich bewegen.

Vor dem Lernen den Arbeitsplatz aufräumen und alles in Griffweite bereitstellen, was man zum Lernen braucht, also Lernunterlagen, Wörterbuch, Zirkel, Lineal, Taschenrechner usw. So kann man sich besser auf seinen Lernstoff konzentrieren und wird nicht abgelenkt. Dass Smartphone, Facebook und Co. beim Lernen Pause haben, ist wohl selbstverständlich.

Manche empfehlen, ein Getränk und einen Obstteller zu Stärkung vorzubereiten, aber das ist aus Sicht der Lernpsychologie äußerst ungünstig, sondern man sollte vor dem Lernen oder in den Pausen trinken und essen.

Wichtig ist auch, den Lernstoff in eigenen Worten zu wiederholen, etwa indem man den Stoff jemand anderem erklärt. Dabei merkt man selber sehr schnell, wie gut man sich auskennt und lernt auch noch dabei.

Man sollte auch überlegen, was man alleine lernen kann und wobei man etwa Hilfe durch einen Freund oder einen Nachhilfelehrer benötigt! Man sollte sich rechtzeitig jemanden organisieren, den man fragen kann, eventuell über Telefon oder Email.





You must be logged in to post a comment.

You must be logged in to post a comment.

free counters

© Werner Stangl Linz 2017