Spezialtipp:
Lernen mit einem Lern- oder Vokabelposter!
Klicken Sie auf das Bild, um mehr zu erfahren!

vokabel-poster

Erfahren Sie mehr dazu!


Lerntipps für Übersetzungen

Grundsätzlich: Man sollte Übersetzungen immer an Inhalten üben, die einen auch interessieren, also Texte zu einem Hobby etwa oder zu einem anderen persönlichen interessanten Fachbereich. Versuche Übersetzungen gezielt an kurzen Texten oder Textteilen aus einem Lehrbuch oder dem Internet, bei denen es auch eine Übersetzung gibt – Tipp: Zweisprachige Websites! Die dabei gefundenen neuen Vokabeln oder Phrasen sollte man auf Lernkarteikarten festhalten und lernen. Man sollte solche Übungen nach Möglichkeit mit einem einsprachigen Wörterbuch versuchen. Solche Wörter kann man auch für das Formulieren in der Fremdsprache nutzen, indem man ein nicht allzu schweres Wort aussucht und seine Definition studiert. Wenn man die fremdsprachige Erklärung nicht versteht, sollte man das erste Wort ebenfalls im einsprachigen Wörterbuch nachschlagen, das man nicht kennt usw., denn es ist wichtig, in der Sprache zu bleiben (Immersionsmethode). Alle Ergebnisse sollte man natürlich schriftlich dokumentieren und festhalten.  Auch wenn diese Arbeitsform auf den ersten Blick mühsam und zeitaufwändig scheint, es führt an dieser Arbeit kein Weg vorbei.  Allerdings zeigt die Praxis, dass es relativ rasch kleine Erfolgserlebnisse gibt, die motivieren.





You must be logged in to post a comment.

You must be logged in to post a comment.

free counters

© Werner Stangl Linz 2017