Lernkartei am Ring

Der Klassiker des richtigen Lernens ist die Verwendung von Karteikarten, denn vor allem für Wiederholungen eignet sich diese Lerntechnik ausgezeichnet. Darüber hinaus wird man beim Erstellen der Karteikarten gezwungen, die Informationen zu komprimieren und schon beim Verfassen verinnerlicht man die wichtigsten Inhalte, sodass das eigentliche Lernen schon beim Schreiben der Karteikarten beginnt.

Eine Variante der Lernkartei bzw. besser der Nutzung im studentischen Alltag ist das Auffädeln an einem Ring. Dazu werden die Karteikarten in einer Ecke gelocht und dann auf einem größeren Schlüsselring mit einer einfachen Öffnungsvorrichtung aufgefädelt. Damit kann man die gerade zu übenden Karteikärtchen in der Hosentasche oder Handtasche mit sich führen und etwa bei Wartezeiten nutzen.

Ich selber habe diese Variante der zusammengehefteten Karteikarten vor vielen Jahren für das Erlernen und Üben der lateinischen Präpositionen und Adverbia genutzt. Im Internet habe ich eine Abbildung einer japanischen Variante dieser Lerntechnik gefunden.

Siehe auch Psychologische Grundlagen der Lernkartei

In einem Weblog habe ich die die Empfehlung eines Studenten gefunden, der zum Lernen mit der Lernkartei unter dem Titel „Der ultimative Tipp“ schreibt:

„Meine Empfehlung: Wenn es möglich ist, dann lerne mit Karteikarten. In meinem Studium gab es vorgefertigte Karteikarten. Zu manchen Themengebieten habe ich auch meine eigenen erstellt. Und meine Erfahrung ist: Es ist die beste Art etwas zu lernen. Denn der Schreibplatz auf Karteikarten ist sehr begrenzt, deshalb steht dort nur das wichtigste. Wenn du eigene erstellst: Nicht alles draufschreiben, nur das wichtigste! Wie man am besten mit Karteikarten lernt: 5 Schritte!

  • 1. Verstehen,
  • 2. Wiederholen (nochmal lesen),
  • 3. Karte verdecken und wiedergeben was man verstanden und sich gemerkt hat,
  • 4. kontrollieren (nochmal lesen),
  • 5. nochmal mit verdeckter Karte (diesmal hoffentlich vollständig) wiedergeben. Beim Wiedergeben am besten laut aussprechen (größerer Lerneffekt und bereitet automatisch auf die mündliche Prüfung vor).“

Quelle: http://www.schreibsuchti.de/2013/04/19/wie-man-richtig-lernt-10-lerntipps-lernmethoden-und-motivationshilfe/ (13-04-19))

Bildquelle: http://www.lernkartei.biz/LernBox/Grafiken/Japan.jpg





You must be logged in to post a comment.

You must be logged in to post a comment.

free counters

© Werner Stangl Linz 2017