Goldene Regeln für StudentInnen

In seinem Buch „Golden Rules“ hat Martin Krengel Methoden zusammengestellt, die Studenten aber auch Berufstätigen in ihrem täglichen Lern-Leben hilfreich sein können. Martin Krengel sagt: „Man muss nicht überdurchschnittlich intelligent sein – viel wichtiger sind die richtigen Methoden!“ Martin Krengel unterteilt seine Methodensammlung (50 Methoden) in fünf Bereiche: Selbstcoaching, Motivation, Zeitmanagement, Konzentration und Organisation. Das Buch stellt in kompakter Weise die Grundlagen der Selbstorganisation vor, wobei der amüsante Stil des Autors und die anschaulichen Grafiken das Buch zu einem kurzweiligen aber informativen Lesevergnügen machen. Krengel entlarvt typische Fehler der Selbstorganisation. Die meisten der von Krengel formulierten Regeln sind zwar allgemein bekannt, doch bietet sich das Büchlein als Geschenk für Studentinnen und Studenten an. Warum aber ein Buch in deutsch für deutschsprachige Studentinnen und Studenten „Golden Rules“ statt „Goldene Regeln“ heißen muss, erschließt sich einem nicht ganz 😉

Übrigens: Die Goldene Regel (lat. regula aurea; engl. golden rule) bezeichnet seit dem 17. Jahrhundert ältere und weit verbreitete Grundsätze der praktischen Ethik, die den sozialen Umgang in einer einfachen, in Gegenseitigkeit und oftmals imperativ formulierten Weise regeln. 

Details in der Rezension von Lukas Michlmayr auf studium.lerntipp.at/

Literatur
http://de.wikipedia.org/wiki/Goldene_Regel (10-02-20)





You must be logged in to post a comment.

You must be logged in to post a comment.

free counters

© Werner Stangl Linz 2017