Gedankenwanderung




Es kommt beim Lernen oder konzentrierten Arbeiten immer wieder vor, dass die Gedanken abschweifen bzw. auf Wanderschaft gehen. Das bedeutet nichts anderes, als dass das Gehirn etwas sagen möchte, was nicht zu der gerade ausgeführten Tätigkeit passt. Die meisten Menschen versuchen nun, diese Gedanken beiseite zu schieben. Dabei wird man allerdings die Erfahrung machen, dass das gar nicht so einfach funktioniert. Eine solche Gedankenwanderung ist nämlich auch ein Zeichen dafür, dass das Gehirn etwas anderes für wichtiger hält als das, was man gerade tut. Häufig wird es einfach so sein, dass das Gehirn einmal eine Pause braucht und das dadurch deutlich signalisiert. Allerdings können die Gedanken auf etwas hinweisen, das noch unerledigt oder unangenehm ist, was aber erledigt werden sollte. Daher kann es unter Umständen auch eine gute Strategie sein, die aktuelle Arbeit einmal zu unterbrechen und sich auf Gedankenwanderung zu begeben, also um herauszufinden, worum es dem Gehirn eigentlich geht. Wenn man sich dieses andere Wichtige nämlich bewusst vornimmt, dann wird es sich nicht mehr so leicht ins Bewusstsein schieben und die Gedanken auf Wanderschaft schicken.




Post a Comment (moderated)

free counters

© Werner Stangl Linz 2018