Für das Einprägen neuen Stoffes Informationspakete packen



Das Gedächtnis speichert alles Wissen eines Menschen, wobei es am liebsten dieses Wissen in Paketen abspeichert., d.h., mehrere kleine Informationen zu einem Paket zusammengefasst. Wenn man sich also etwas gut merken möchte, sollte man sein Gehirn beim Einprägen unterstützen und scho beim Lernen solche Informationspakete zusammenstellen, also neues Wissen sinnvoll und mit System nach einer logischen Ordnung organisieren und bündeln. Darum nennt man in der Wissenschaft solche Pakete auch Chunks, also Bündel. Dabei sollte man zusätzlich Wissen, das schon da ist, dafür nutzen, es in das neue Informationspaket mit einzupacken , also altes Wissen mit dem neuen zu verknüpfen, denn das Langzeitgedächtnis kann am einfachsten neue Informationen speichern, wenn es passende Ankerpunkte im Gehirn gibt, an die es das Neue anhängen kann. Bevor man also etwas Neues lernt, sollte man sich immer fragen: Was weiß man schon zu diesem Thema? So aktiviert man das Vorwissen, also jenes Wissen, das man schon hat und ordnet die Neue Information an der richtigen Stelle im Gehirn ein.

Siehe unseren Lerntipp: Pack den Stoff in Klumpen




You must be logged in to post a comment.

You must be logged in to post a comment.

free counters

© Werner Stangl Linz 2017