Diktatformen für verschiedene Lernpraeferenzen

Abschreibdiktat für visuelle Lerntypen: Das Kind erhält ein Blatt mit dem Text , den es nun auf die Rückseite schreiben soll, wobei es sich kurze Textteile merken und sie dann auswendig aufschreiben soll. Beim Kassettendiktat für auditive Lerntypen sprechen sie oder das Kind den Diktattext langsam auf eine Kassette oder einen Mp3-Player. Nun kann Ihr Kind das Diktat selbständig anhören, nach kurzen Textteilen stoppen, den Text aufschreiben und dann weiterhören. So kann es in seinem eigenen Tempo Diktate schreiben. Für das Dosendiktat für eher visuelle Lerntypen benötigt man eine leere Dose, in deren Deckel man ein Loch schneidet. Das Kind zerschneidet nun den Text, wobei lange Sätze in kürzere Sinnabschnitte gegliedert werden. Nun liest und wiederholt das Kind den ersten Zettel einige Male, prägt ihn sich ein, wirft ihn in die Dose und schreibt den Satz auswendig nieder. Am Ende holt Ihr Kind alle Zettel heraus und kontrolliert sorgfältig. Beim Lauf- oder Schleichdiktat für motorische Lerntypen legt das Kind den in Abschnitte zerlegten Text (etwa aus dem Dosendiktat) an etwas entferntere Stellen im Zimmer. Dann läuft bzw. schleicht es so lange zwischen seinem Arbeitsplatz und den Textabschnitten hin und her, bis es das gesamte Diktat bzw. alle Wörter aufgeschrieben hat.
Siehe zu Lernpräferenzen bzw. Lerntypen Lernstrategien – Lerntypen – Lernstile und Die Lerntypentheorie – eine Kritik.
Quelle
: http://www.elternwissen.com/
lerntipps/lerntipps-deutsch/art/tipp/diktate-ueben-nach-lerntyp.html (08-07-24)





You must be logged in to post a comment.

You must be logged in to post a comment.

free counters

© Werner Stangl Linz 2017