Zum Thema ‘Texte verfassen’

Eine wesentliche Arbeitsform des Lernens und Studierens ist das Verfassen von Texten.



Eine wesentliche Arbeitsform des Lernens und Studierens ist das Verfassen von Texten.

Mitschreiben auf der Wunderseite



Gut strukturierte Mitschriften in der Schule sind eine wichtige Lernhilfe, ersparen oft viel Lernzeit und ergänzen das Fachbuch. Daher sollte man das Erstellen von strukturierten und übersichtlichen Mitschriften so früh wie möglich erlernen und nicht einfach „irgendwie“ machen. Auch wenn man in der Schule noch häufig Hilfen von der Lehrerin oder dem Lehrer erhält, was und wie etwas „ins Heft“ geschrieben werden soll, sollte man diese Fähigkeit selbständig weiter entwickeln, denn in den höheren Klassen, auf der Universität wird das Mitschreiben immer wichtiger. Aber auch im Alltag ist diese Kompetenz, die Mitschrift eines Vortrags, einer Schulung oder einer Diskussion – etwa in Form eines Protokolls – oft gefragt. Mitschriften sind im Gegensatz zu unseren Erinnerungen stabiler und was man schriftlich vorliegen hat, kann später das Gedächtnis unterstützen. Eine besonders gut geeignete Methode des Mitschreibend ist die „Wunderseite„, wie wir sie in einem Lerntipp im Detail darstellen. Hier ein Beispiel einer solchen Wunderseite …

Wie man richtig mitschreibt

Übrigens: Beim Verfassen eines Protokolls ist zu bedenken, dass das Protokoll überblickartig informieren soll, d.h. es sollte sich durch Übersichtlichkeit und Neutralität auszeichnen, das Wesentliche kurz und präzise wiedergeben, ohne zu werten. Es liegt in der Entscheidung des Protokollanten, welche Thesen, Fragen, Beiträge und Stellungnahmen er als bedeutsam für das Ergebnis empfindet. Dennoch sollte er sich um Vollständigkeit bemühen und anstreben, in seinem Protokoll ein wirklichkeitsgetreues Bild einer Veranstaltung zu zeichnen. Dies ist Wochen oder Monate nach einer Veranstaltung wohl nur noch schwer
möglich.


Wenn Sie nur den kompletten Text eines Artikels lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

Duden Rechtschreibprüfung jetzt gratis



Start frei für duden.de!Ab sofort ist das erste kostenlose Contentangebot mit Wörterbuchinhalten von Duden im Netz: Duden online. Damit bekommen Nutzer, die sprachliche Zweifelsfälle im Internet beantwortet haben wollen, erstmals Sicherheit und Orientierung nach Dudenstandards im Netz.
Wenn man schnell und kostenlos ein Wort nachschlagen möchte, mehr über Rechtschreibung, Bedeutung oder Herkunft wissen will , dannist man auf der Informationsplattform von duden.de richtig! Duden online wird fortlaufend aktualisiert – auch Nutzer können auch neue Wörter zur Aufnahme in Duden online empfehlen.



Wenn Sie nur den kompletten Text eines Artikels lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

Englisch-Unsicherheits-Situationen



  • Geht Ihnen der Puls hoch, wenn Sie eine internationale Telefonnummer auf dem Display sehen?
  • Machen Sie Anrufe auf Englisch am liebsten, wenn niemand zuhört?
  • Brauchen Sie für eine förmliche englische Email schon mal einen ganzen Vormittag – und hoffen, dass der Empfänger den Inhalt nicht am Telefon mit Ihnen diskutieren will?
  • Grübeln Sie manchmal auch stundenlang nach, ob Ihre englischen Briefe nicht nur professionell wirken, sondern es auch sind? Ob Sie bei den formalen Details wie Datumsformat, korrekter Anrede und Grußformel oder auch bei der Grammatik etc. alles richtig gemacht haben?
  • Befürchten Sie, sich mit Ihren Englischkenntnissen zu blamieren, falls Sie einen Ausdruck versehentlich falsch anwenden sollten – und es Ihr Chef, die Mitarbeiter und der Kunde merken, nur Sie nicht?
  • Fühlen Sie sich manchmal hilflos, weil Ihre internationalen Gesprächspartner entweder Native Speaker sind und sehr schnell sprechen oder Non-Native-Speaker, die einen ausgeprägten, kaum verständlichen Akzent haben?
  • Fühlen Sie sich unsicher, wenn Sie Geschäftspartner und Geschäftspartnerinnen aus dem Ausland bei Besuchen in Ihrem Unternehmen begrüßen müssen und mit diesen auf Englisch Small Talk führen müssen?

Solche Situationen sind nicht nur Sekretären und Sekretärinnen ein Gräuel, wie in einer Werbemail behauptet, sondern auch vielen Managern und Managerinnen, Sachbearbetern und Sachbearbeiterinnen, Firmenchefs und Firmenchefinnen. Wenn auch Sie von einigen dieser Englisch-Unsicherheits-Ängste geplagt werden oder es Ihnen schon mal ähnlich ging wie mir, dann können Sie jetzt aufatmen, denn ab sofort haben Sie alles im Griff bei der englischen Kommunikation mit unseren Vokabelpostern mit dem Grundwortschatz in Wirtschaftsenglisch. Für das Erlernen des Wirtschaftsenglisch gibt es nämlich drei Poster mit mehr als 900 Redewendungen und Wörtern:

  • Business English I: Korrespondenz-Basics, Anfrage, Angebot, Auftrag, Zahlung, Unregelmäßigkeiten, Material und Vertrieb.
  • Business English II: Projektmanagement, Marketing, Internationaler Handel, Ethik, Messen, Büro, Personal
  • Business English III: Bankwesen, Finanzwesen, Rechnungswesen, Versicherung

http://schule.lerntipp.at/11/business english

Zur Bestellung der Business-English-Posters



Wenn Sie nur den kompletten Text eines Artikels lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

free counters

© Werner Stangl Linz 2018