‘Kurioses aus der Welt des Lernens’

Im Internet und in den Medien finden sich häufig äußerst kuriose Vorschläge, wie man sein Lernen verbessern kann.



Im Internet und in den Medien finden sich häufig äußerst kuriose Vorschläge, wie man sein Lernen verbessern kann.

Im Internet zu Lernmethoden

Montag, Februar 19th, 2018



Mitunter bekommt man im Internet seltsame Empfehlungen, wie etwa dieser Liste von Überschriften von Internetseiten, die sich mit dem Thema Lernmethoden und Lernen auseinandersetzen. Vermutlich werden diese Empfehlungen durch Bots im Internet zusammengesucht und kumuliert auf die Menschheit losgelassen.

Rechtschreiben üben – die besten Tipps und Tricks Mitunter haben
Lernmethoden sind entscheidend Final Draft
Die besten Tipps der Gedächtnismeister – MemoryXL
Die 10 besten Methoden
So lernen Sieger
Lerntypen und Lernwege
Effektiv Lernen So geht’s! – Fernstudierende
Lernstrategien für Studierende
zur Wunschnote Einfach besser lernen!
Lerntipps | Wie lerne ich am besten? Die Top 5 Tipps
Wie man richtig lernt – 10 Lerntipps, Lernmethoden und schreibsucht
Die 7 besten Lernmethoden: Vom Sitzenbleiben zum Einserschüler
Die besten Lernmethoden Vom Sitzenbleiben zum Einserschüler
mind hack de die besten lernmethoden
Welche Lernmethode hilft am besten? (Schule, lernen)
Lernmethoden: schneller Lernen und Wissen aufnehmen
Mit diesen 13 Lern-Tipps merkst du dir alles so schnell
Mit diesen Lern Tipps merkst du dir alles so schnell selbst management
10 Lernmethoden für Schüler – wie lerne ich am besten?
Lernmethoden: Wie lernt man am besten?
Lerntipps für Studenten: Die besten Tipps und Tricks
gute lernmethoden schule
lernmethoden für schüler
lernmethoden für erwachsene
am besten lernen tricks
die besten lernmethoden und lerntechniken
wie lerne ich am besten für die schule
welche lernmethoden gibt es
wie lernt man am besten auswendig
jura lerntechnik
loci methode anleitung
gedächtnistechniken
mnemotechnik zahlen 1-100
loci methode übungen
karten merken trick
mnemotechniken übungen
loci methode buch

Man fragt sich dabei, wofür solche Listen gut sein sollen!



Wenn Sie nur den kompletten Text eines Artikels lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

Mücken am Arbeitsplatz

Mittwoch, November 1st, 2017



Gelsen bzw. Mücken aber auch Motten werden im Gegensatz zu anderen fliegenden Insekten nicht vom Licht angezogen, sondern allein vom Geruch eines Menschen, d.h., das Licht am Arbeitsplatz oder im Schlafzimmer kann man also ruhig anlassen. Gelsen bzw. Mücken sind nachtaktiv und eher verstört, wenn sie sich in ein hell beleuchtetes Zimmer verirren. Das Licht irritiert sie so sehr, dass sie weniger oder gar nicht stechen, solange es an ist, sondern sich irgendwo hinsetzen und warten, bis das Licht wieder ausgeschaltet wird – oder bis man sie erschlägt 😉

Sobald man aber das Licht abdreht, beginnt dieses bedrohliche Summen, denn dann sucht die Gelse jenes Lebewesen im Raum, das für sie am besten riecht bzw. schmeckt. Die Zusammensetzung des menschlichen Schweißes und Blutes ist in Nuancen verschieden und das bestimmt den Geruch, der über die Haut abgesondert wird, sodass Gelsen tatsächlich manche Menschen bevorzugt aufsuchen, ihren Saugstachel hineinbohren und das Blut aufsaugen. Angezogen wird eine Gelse übrigens dabei vom CO2-Gehalt, Schweiß und Milchsäurebakterien auf der menschlichen Haut, denn sie benötigt das Blut als Nahrung, um ihren etwa drei Lebenswochen alle drei Tage Eier legen zu können (Stangl, 2017).

Anmerkung: Bei Motten unterscheidet man die Dörrobstmotten, Mehlmotten, die Kleidermotten und die Speichermotten, Kakaomotte, Tabakmotte, von denen die ersten beiden Mottenarten klassische Vorratsschädlinge darstellen.

Literatur
Stangl, W. (2017). Arbeitsplatzgestaltung aber richtig und GRATIS. [werner stangl]s arbeitsblätter.
WWW: http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/LERNTECHNIK/Arbeitsplatz.shtml (2017-11-01).



Wenn Sie nur den kompletten Text eines Artikels lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

Lerncoaching – Lerntherapie

Mittwoch, September 13th, 2017



In einer Werbung für Lerncoaching bzw. Lerntherapie fand ich folgende Passage:

„Falsches Lernen braucht oft Zeit, man wird frustriert und erreicht oft keine gute Leistung. Mit gezielten Lerntipps stimmen Aufwand und Ertrag überein. In einer Lerntherapie können die dazu erforderlichen Kenntnisse erworben werden. Richtiges Zeitmanagement, Hausaufgabentipps, Markieren/Strukturieren von Texten, mind mapping, Text- und Notizenzusammenfassungen, Prüfungsstrategien, Arbeitsplatzgestaltung, Gedächtnis- und Konzentrationstechniken, mehrkanaliges Lernen, Lerntypenbestimmung, Textverständnis, Motivationsstrategien, Selbstkontrolle und Abfragen und so weiter bilden den Inhalt einer solchen Therapie.“

All das findet man in unseren Lerntippseiten und Arbeitsblättern zum Thema Lernen!
Der besseren Übersicht wegen in Form einer Aufzählung:



Wenn Sie nur den kompletten Text eines Artikels lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

free counters

© Werner Stangl Linz 2018