Zum Thema ‘Fremdsprachen lernen’

Hier werden Tipps gegeben, wie man Fremdsprachen leichter und schneller erlernen kann.



Hier werden Tipps gegeben, wie man Fremdsprachen leichter und schneller erlernen kann.

Sprachgruppen zum Erlernen einer Sprache



Eine gute Möglichkeit, seine Sprachkenntnisse zu verbreitern oder diese aufzufrischen, ist die Teilnahme an lokalen Gruppen, die oft von Kulturinstitutionen der jeweiligen Länder unterstützt werden. Dort wird durch aktives Benutzen gelernt, sodass man seinen Wortschatz auf unterhaltsame und gesellige Weise vergrößern kann. Es gibt zu den meisten gängigen Sprachen vor Ort Gruppen, in denen diese gepflegt werden, indem man bei den Treffen ausschließlich in dieser Sprache kommuniziert. Manchmal schließen sich zu solchen Gruppen auch Muttersprachler zusammen, die diese Gelegenheit haben wollen, ihre Muttersprache zu sprechen bzw. Anschluss in einem neuen Kulturkreis zu finden.
Da diese Gruppen meist nicht öffentlich beworben werden, kann es nützlich sein, etwa in Volkshochschulen oder Kulturinstituten nachzuforschen. Und wenn es keine Gruppe gibt, dann kann man selber eine gründen.

Auf Facebook tummeln sich unzählige Gruppen, in denen man Gruppen finden kann, etwa Gruppen für Landsleute in einer Stadt, denn dort schließen sich Ausländer aus einem bestimmten Land zu einer Community zusammen. Die Mitglieder einer solchen Gruppe suchen oft Anschluss bzw. für sie sind Menschen, die ihre Sprache lernen wollen, meist willkommen. In internationalen Gruppen organisieren sich manchmal Ausländer einer Stadt und führen Treffen durch. Es gibt auch Gruppen von Erasmus- und anderen Auslandsstudenten, in denen tauschen sich ausländische Studenten aus. Diese wollen meist Deutsch lernen und kommen von überall.



Wenn Sie nur den kompletten Text eines Artikels lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

Immersion im Alltag



Um eine Fremdsprache schnell und effizient zu lernen ist es wichtig, dass man die Sprache in seinen Alltag integriert, denn es genügt nicht wenn man nur ab und zu ein paar Vokabeln lernt oder sich in unregelmäßigen Abständen mit Grammatik beschäftigt. Eine interessante Möglichkeit ist, auf seinem Smartphone, seinem Tablet oder seinem Computer die Menüsprache von seiner Muttersprache auf die Fremdsprache zu ändern. Da man sein Smartphone oder seinen Computer wohl täglich nutzt, weiß man in etwa, wo sich welche Menüs oder Befehle befinden, sodass man dadurch neue Vokabeln lernt. Man kann auf solchen Geräten auch fremdsprachige Zeitungen oder Nachrichten lesen, denn es gibt zahlreiche News-Portale, die man online lesen kann, wobei manche Nachrichtenseiten auch Videos anbieten, durch die man zusätzlich das akustische Sprachverständnis und teilweise die Aussprache verbessern kann. Praktisch ist natürlich auch, Musik in der zu lernenden Sprache auf seinem Smartphone oder Tablet zu hören, wobei man sich zusätzlich im Internet die Lyrics heraussuchen kann. Nützlich sind auch Streaming-Dienste wie Spotify, Youtube oder die zahlreichen Podcasts und Internetradios.



Wenn Sie nur den kompletten Text eines Artikels lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

Basiswortschatz für eine Sprache



Bei Wortschatzkenntnissen muss man zwischen dem aktiven und dem passiven Wortschatz unterscheiden, wobei der als aktiv oder  produktiv bezeichnete Wortschatz stets der kleinere der beiden ist und jene Wörter umfasst, die man als Lernender einer Sprache beim Sprechen aktiv benutzt, um damit ganze Sätze zu konstruieren. Der als passive oder rezeptiv bezeichnete Wortschatz ist stets viel größer, denn zu ihm zählt man all jene Wörter, die man zwar beim Lesen oder Hören verstehen kann, aber nicht unbedingt selber produzieren kann, wenn man sie in einem Gespräch benötigt. Wenn man eine Fremdsprache lernt, sollte man als Anfängerin oder Anfänger zunächst etwa tausend bis zweitausend Wörter lernen, wobei man mit einem solchen Grundwortschatz der zweitausend wichtigsten Wörter schon Gespräche in einem femden Land bestreiten kann. Besonders zu Beginn des Erlernens einer Fremdsprache ist es wichtig, beim Erwerb der Vokabeln Erfolge zu erreichen, die motivieren. Dabei sollte man insbesondere zu Beginn darauf achten, dass man sich vor allem jene Vokabeln und Redewendungen einprägt, die man im Alltag häufig anwenden kann. Daher sollte man beim Vokabellernen viele Wörter einfach streichen und sich beim Lernen immer wieder fragen, ob man dieses Wort oder diese Redewendung wirklich wissen muss, oder ob es vielleicht für die eigenen Bedürfnisse, also etwa für eine Urlaubsreise, überhaupt keine Rolle spielt. Wenn man sich diese Frage regelmäßig stellt, wird man vorwiegend jene Wörter und Wendungen lernen, die man wirklich benötigt.

Den Grundwortschatz einer Sprache findet man auf einem Lernposter oder Vokabelposter, denn diese enthalten den Grundwortschatz aus Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch. Auf diesen Poster finden sich die wichtigsten 1500 Vokabeln, die etwa 70% des englischen, französischen bzw. spanischen Wortschatzes ausmachen.



Wenn Sie nur den kompletten Text eines Artikels lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

free counters

© Werner Stangl Linz 2018